Evaluation

Evaluation

„Unter Evaluation versteht man in der Schulpädagogik die Überprüfung aller schulrelevanten Zusammenhänge auf Grund einer systematischen Sammlung, Analyse und  Bewertung dazu erhobener Daten und Informationen. Evaluation ist demnach so etwas wie die Rechenschaftslegung einer Institution und ihrer Interaktionen.“ (Prof. Dr. Dr. Werner Wiater)Die Evaluation steht im Dienste der Schulentwicklung,ist Teil der Qualitätssicherung von Schule und Unterricht, fördert  die berufliche Kompetenz der Lehrerinnen und Lehrer. (Prof. Dr. Dr. Werner Wiater)

Qualitätsentwicklung an der Realschule Wildeshausen

Mit der Einführung der eigenverantwortlichen Schule sind alle Schulen in Niedersachsen verpflichtet, eine regelmäßige Bestandsaufnahme als Grundlage für die Entwicklung eines Qualitätsprofils durchzuführen. Nachdem 2008/2009 die letzte große Befragung an der Realschule Wildeshausen durchgeführt wurde und wir mit Beginn des Schuljahres 2013/2014 alle Maßnahmen aus dem Schulprogramm umgesetzt haben, gilt es nun eine neue Bestandsaufnahme vorzunehmen. Daran anschließend werden Ziele und Maßnahmen zur Verbesserung der Unterrichts- und Schulqualität in unserem Schulprogramm festgelegt. In einem letzten Schritt werden diese Maßnahmen dann umgesetzt:

An allen niedersächsischen Schulen ist für diesen Qualitätsentwicklungsprozess der Schulvorstand verantwortlich. In diesem Schuljahr hat der Schulvorstand der Realschule Wildeshausen auf seiner zweiten Sitzung einer Steuergruppe das Mandat erteilt, alle notwendigen Schritte innerhalb dieses Qualitätsentwicklungsprozesses zu planen und durchzuführen.

Wir sehen in der Aufforderung das Schulprogramm und Leitbild für unsere Schule stetig zu verbessern eine Chance zur Reflexion unserer Arbeit:

  • Welche Stärken hat die Realschule Wildeshausen?
  • Welche Defizite existieren?
  • Wo muss nachgebessert oder neu geplant werden?
  • Welche Visionen haben wir für unsere Schule?

Diese Fragen und unsere Ziele sind im Entwicklungsprozess laufend zu aktualisieren. Umgesetzte Maßnahmen erfordern eine stetige Überprüfung.

Die Steuergruppe

Mitglieder der Steuergruppe:

Herr Pössel (Schulleiter)
Herr Sommerfeld
Herr Schwoll
Frau Gastmann-Kok
Frau Persikowski

Aufgaben der Steuergruppe:
Die Steuergruppe übernimmt die Aufgaben der Organisation und Koordination des gesamten Qualitätsentwicklungszyklus.
Dazu gehören:

  • Befragung, Analyse und Bewertung (Evaluation) von Stärken und Verbesserungsbereichen
  • Priorisierung
  • Zielbildung
  • Maßnahmenplanung
  • und Umsetzung.

Die Steuergruppe achtet auf Kontinuität, Nachhaltigkeit, Transparenz und Umsetzung der Schulentwicklungsvorhaben.
Sie setzt Etappenziele und sichert Ergebnisse und Erfolge.

Etappenziele:

1. Abgeschlossene Befragung bis zum 31.07.2014.
2. Analyse und Bewertung sowie Priorisierung bis zum 10.12.2014.
3. Zielbildung und Maßnahmenplanung bis zum 30.04.2015.
4. Bearbeitung der geplanten Maßnahmen im Schuljahr 2015/2016 mit dem Ziel, dass die einzelnen Arbeitsergebnisse mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 umgesetzt werden.